Vard Tinten LOI für Viking Cruise Vessels

Von Joseph R. Fonseca4 April 2018
Kreuzfahrtschiff Foto Filippo Vinardi - Fincantieri
Kreuzfahrtschiff Foto Filippo Vinardi - Fincantieri

Fincantieri   Die Tochtergesellschaft Vard Holdings Limited hat eine Absichtserklärung für die Konstruktion und den Bau von zwei speziellen Kreuzfahrtschiffen für Viking mit einer Option für zwei weitere Schiffe unterzeichnet. Die Schiffe, deren Lieferungen im 2. Quartal 2021 und im 2. Quartal 2022 in Norwegen geplant sind, werden die ersten sein, die Vard für diesen Reeder bauen wird.

Der potenzielle Auftragswert für zwei Schiffe wird voraussichtlich etwa 4,5 Milliarden Norwegische Kronen betragen, was mehr als 460 Millionen Euro entspricht. Die Parteien haben die gemeinsame Absicht, bis Mitte 2018 einen endgültigen Vertrag abzuschließen.
Das Projekt, das völlig neuartig ist, wird von Vard Design in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt werden, unter Berücksichtigung der höchsten Sicherheit und Reduzierung der Umweltstandards, die auch im Kreuzfahrtsektor immer mehr an Gewicht gewinnen.
Ab 2012 hat Fincantieri von der gleichen Firma Bestellungen für 10 Einheiten erhalten, von denen 4 bereits geliefert wurden, wobei die verbleibenden Schiffe bis 2023 geliefert werden. Im letzten März haben Fincantieri und Viking eine Vereinbarung für weitere 6 Schiffe getroffen, welche den Horizont der Partnerschaft bis 2027 erweitern.
Kategorien: Kreuzfahrt-Trends, Nachrichten, Neue Produkte, Schiffbau, Schiffe, Verträge