Piloten aus dem Südwesten von Alaska übernehmen das Gladding-Hearn-Lotsenboot

6 Dezember 2018
Bildnachweis: Gladding Hearn
Bildnachweis: Gladding Hearn

Die Southwest Alaska Pilots Association hat ein neues Lotsenboot von Gladding-Hearn Shipbuilding, Duclos Corporation, übernommen. Das Schiff wurde nach Fort Lauderdale geliefert, wo es auf ein Schiff in Richtung Westküste verladen wurde.

Mit einer Gesamtlänge von 75,7 ', einem Strahl von 20,6' 'und einem Tiefgang von 3,11' 'verfügt das vollständig aus Aluminium gefertigte Lotsenboot über den von Ray Hunt entworfenen Deep V-Rumpf. Es wird von zwei Cummins QSK38-M1-Dieselmotoren des Typs EPA Tier 3 angetrieben, die jeweils 1.400 PS bei 1.800 U / min liefern und an zwei ZF-5000-Getriebe angeschlossen sind. Der Start wird von einem Paar Wasserstrahlen Hamilton HM651 angetrieben. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 29 Knoten. Humphree-Interceptor mit Active Ride Control und automatischer Trimmoptimierung wurden am Heckspiegel installiert. Zwei 30 kW-Generatoren von Northern Lights erzeugen Strom.

Das Ruderhaus, das mittschiffs auf der ebenen Plattform montiert ist, verfügt über direkte, durch Glasur beheizte Fenster. Es verfügt über sechs stoßmindernde Sitze von Norsap, ein Sofa, einen Liegeplatz und eine kleine Galeere hinter den Pilotensitzen. Im Steuerhaus wurde ein LCD-CCTV-System mit acht Kameras installiert, wobei vier Kameras im Maschinenraum und zwei Kameras im Düsenraum montiert waren. An Deck sind zwei Kameras, eine nach vorne und eine nach hinten gerichtet.

Das Vorschiff umfasst zwei Kabinen, einen Kopf mit Dusche, einen Ankleidebereich und hängende Schließfächer. Die Innenlautstärke bei voller Leistung liegt unter 74 dBA.

Ein Mehrzonen-Hydroniksystem sorgt für Heizung und Klimatisierung des Steuerhauses, des Vorschiffes und des Maschinenraums. Im Jetraum wurden zwei Widerstandsheizungen installiert.

Außerhalb des Ruderhauses werden das Dach, das Hauptdeck und alle Handläufe durch eine Kombination aus elektrischen Widerstands- und Hydronikheizungssystemen beheizt. Das Schiff ist mit einer Handfernbedienung für die Verwendung der hydraulischen Rettungsdavits an Backbord und Steuerbord ausgestattet.

Kategorien: Lotsenboote, Lotsenboote, Schiffbau, Schiffsbau