Küstenwache setzt Suche nach drei vermissten Marinern aus

27 Januar 2020

Die Suche nach drei vermissten Seeleuten wurde am Montag abgebrochen, nachdem zwei Abschleppschiffe am Sonntag bei Meilenstein 123 in der Nähe von Luling, La., Auf dem Mississippi kollidierten , teilte die US-Küstenwache mit.

Nach Angaben der Küstenwache durchstreiften die Suchtrupps ungefähr 67 Stunden lang mehr als 835 Seemeilen, konnten jedoch die drei vermissten Seeleute nicht finden.

Das Schleppschiff Cooperative Spirit befand sich Berichten zufolge auf dem Fluss, als es in ein vorübergehendes Binnenschiff einfuhr und sich mit Binnenschiffen verbündete, bevor es mit einem anderen Schleppschiff RC Creppel kollidierte, wodurch das RC Creppel sank und die Binnenschiffe abbrachen. Vier Besatzungsmitglieder wurden vermisst, aber eines wurde von einem nahe gelegenen Schiff gerettet.

Der RC Creppel schob zwei Lastkähne mit Schwefelsäure. Eine dieser Barkassen wurde bei dem Vorfall beschädigt und soll eine unbekannte Menge Dampf in die Luft abgegeben haben. Die Quelle der Freigabe ist gesichert.

Die Küstenwache teilte am Montagabend mit, dass in der Umgebung des Vorfalls eine Luftüberwachung stattfindet. Die Luft in unmittelbarer Nähe des betroffenen Binnenschiffs wurde nun von Schwefelsäurespuren befreit. Es gibt keine unmittelbaren gesundheitlichen Probleme oder Bedenken für die umliegenden Gemeinden.

Der Mississippi River wurde letzte Nacht um 21:30 Uhr für den Schiffsverkehr von Meile 121 bis 123 geöffnet. Dieses Gebiet unterliegt weiterhin den vom Schiffsverkehrsdienst der Küstenwache in New Orleans festgelegten Beschränkungen.

McKinney Salvage wurde beauftragt, Bergungsarbeiten an dem betroffenen Binnenschiff durchzuführen. Die Luftüberwachung in dem Gebiet wird fortgesetzt, bis die Bergungsarbeiten des betroffenen Lastkahns abgeschlossen sind. Die National Transportation Safety Board hat sich der Küstenwache angeschlossen, um die Ursache des Vorfalls zu untersuchen, sagte die Küstenwache.

Kategorien: Arbeitsboote, Bergung, Küste / Inland, Küstenwache, Schiffe, Verluste, Verluste